Der Autor

Lang, Uwe

Lang, Uwe

Seit Jahrzehnten errechnet Uwe Lang die optimalen Kauf- und Verkaufszeitpunkte für Aktien. Dazu hat er bereits in der Vergangenheit verschiedene erfolgreiche Systeme ausgetüftelt und weiterentwickelt. Jede neue Börsensituation hilft ihm dabei, Verbesserungen zu finden und Fehlerquellen auszumerzen.

Das Buch
Lang, Uwe
ISBN 978-3-89879-112-0

Die besten Aktienstrategien

Die besten Aktienstrategien
» Zum Shop

Preis: 24,90 €

Seit Jahrzehnten errechnet Uwe Lang die optimalen Kauf- und Verkaufszeitpunkte für Aktien. Dazu hat er bereits in der Vergangenheit verschiedene erfolgreiche Systeme ausgetüftelt und weiterentwickelt. Jede neue Börsensituation hilft ihm dabei, Verbesserungen zu finden und Fehlerquellen auszumerzen. Dabei geht es nicht nur um den richtigen Einstieg bei Aktien – auch der optimale Ausstiegspunkt ist entscheidend. Extra dafür hat Uwe Lang Systeme entwickelt, die Sie in diesem Buch kennen lernen. Der Leser erfährt zunächst, welche Methoden sich in den vergangenen 30 Jahren besonders gut bewährt und wie sie im Vergleich zum DAX-Daueranleger abgeschnitten haben. Das sind zum Beispiel die Zins-Signal-38-Wochen-Methode, die Öl-6-Wochen-Methode oder die Dollar-15-Wochen-Methode. Der Leser erfährt, wie er diese Methoden kombinieren und ein setzen kann, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Das Wichtigste in kürze: * So finden Sie gute Kauf- und Verkaufszeitpunkte heraus * Zusammenstellung eines eigenen Depots * Strategien, die Bankberater größtenteils nicht kennen, geschweige denn anbieten * Unabhängigkeit von täglichen Börsenberichten in den Medien * Klare Richtlineien, was zu tun ist * Systematischer Börsenerfolg Das maßgebliche Werk für alle, die systemgestützt den richtigen Zeitpunkt zum Kauf und Verkauf von Aktien ermitteln wollen.

pdf icon

Inhaltsverzeichnis

PDF-Datei
Pressestimmen

"Der Autor unterscheidet sich wohltuend, denn er erzählt keine Legenden und Geschichten, sondern liefert fundiertes, nachprüfbares Material, aus dem er logisch einsichtige Schlüsse zieht."
WirtschaftsWoche

"Lang beschönigt nicht die raue Wirklichkeit des verlockenden Börsenspiels, sondern betrachtet sie nüchtern als Chance."
Financial Times Deutschland